Bus-Bild

Marillenfest in der Wachau

Sie befinden sich hier:

Sie sind hier

Marillenfest in der Wachau

… mit dem Spitzer Marillenkirtag

Der Spitzer Marillenkirtag ist neben der Sonnwendfeier das wichtigste und aufgrund seines langen Bestandes auch das traditionsreichste Fest in der Wachau. Die Spitzer präsentieren ihren Gästen die Vielfalt an Spezialitäten aus der Region, die sich aus der Wachauer Marille zubereiten lässt.

© pure-life-pictures - Fotolia
© pure-life-pictures - Fotolia

1. Tag: Früh morgens heißen wir Sie in unserem Reisebus herzlich willkommen. Wir fahren auf direktem Weg nach Pöchlarn ins Hotel Moser und werden dort mit einer „besoffenen Marille“ erwartet. Zimmerverteilung und Abendessen im Hotel.

2. Tag: Frühstücksbuffet und Abendessen im Hotel. Vormittags starten wir mit der Voralpenrundfahrt. Mit dem Schmalspurbahn-Sonderwaggon fahren wir die Himmelstreppe bis nach Mariazell in der Steiermark, dem bekanntesten Wallfahrtsort Österreichs. In Mariazell besteht die Möglichkeit zum Mittagessen. Von dort aus zum traumhaft gelegenen Lunzersee mit der Möglichkeit zum Bootfahren oder Spaziergang am See. Danach Rückfahrt zum Hotel.

3. Tag: Frühstücksbuffet und Abendessen im Hotel. Heute fahren wir nach Wien und erleben eine Stadtrundfahrt unter einer kundigen Reiseführerin. Neben Schönbrunn, Hofburg, Oper und Kärntnerstraße besteht die Möglichkeit im Hotel „SACHER“ Kaffee zu trinken. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Nach dem gemütlichen Frühstück fahren wir mit dem Bus die Donau abwärts nach Melk. Hier besteigen wir das Donauschiff und fahrt bis nach Krems. Danach fahren wir mit unserem Reisebus zum Spitzer Marillenkirtag. Unter dem Motto „Alles Marille“ erleben Sie Musik, Kunst und History. Sie werden Zeitzeuge eines einzigartigen Erlebnisses. Evtl. muss vor Ort ein kleiner Eintritt bezahlt werden. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Frühstücksbuffet und Abendessen im Hotel. Am Vormittag fahren wir über Artstetten nach Maria Taferl und genießen dort einen herrlichen Ausblick auf das Donautal. Danach fahren wir zurück ins Mostviertel zu einem landestypischen Bauernhof, wo für jeden ein Speckbrot und so viel Most und Schnaps wie er will, bereitgestellt ist. Um ca. 15 Uhr kommen wir ins Hotel zurück. Um 16 Uhr beginnt das Wachauer Marillenknödelkochen. Die Chefin des Hauses wird mit unseren Gästen Original Wachauer Marillenknödel zubereiten. Wer am Kochkurs nicht teilnehmen will, trinkt in der Zeit ein Pils und einen Marillenbrand. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Nach dem guten Frühstück geht es früh zurück in die Heimat.

So wohnen Sie:
In Pöchlarn (Wachau) an der Donau im familiär geführten 3-Sterne-Hotel Moser. Alle Zimmer sind modern und behaglich mit DU/WC, Fön, Telefon, Radio und TV ausgestattet. Für die Familie Heinrichsberger ist die persönliche Betreuung der Gäste oberstes Gebot.