Bus-Bild

Bregenzer Festspiele „Madame Butterfly“

Sie befinden sich hier:

Sie sind hier

Bregenzer Festspiele „Madame Butterfly“

… Erstaufführung auf dem See

Erleben Sie in einer einzigartigen Atmosphäre, am Ufer des Bodensees, die Bregenzer Festspiele. Im Jahr 2022 wird als Spiel auf dem See das erste Mal die beliebte Oper von Puccini "Madame Butterfly" aufgeführt.

© Bregenzer Festspiele
© Bregenzer Festspiele

Vorstellung „Madame Butterfly“
Die japanische Geisha Cio-Cio-San, genannt Butterfly, schwelgt im Glück, als sie der amerikanische Marineleutnant Pinkerton zur Frau nimmt. Die Liebe findet ihren Höhepunkt in einem fulminanten Duett. Welten und Werte prallen aufeinander, denn während sich Pinkerton frei fühlt und zurück in seiner Heimat eine Amerikanerin heiratet, wartet Butterfly voll Liebe, Hoffnung und Sehnsucht drei Jahre lang auf die Rückkehr ihres Mannes – zusammen mit dem gemeinsamen Kind. Ihre berühmte Arie »Un bel dì vedremo« trifft mitten ins Herz. Als Pinkerton mit seiner amerikanischen Frau wieder auftaucht, fällt Cio-Cio-San eine unumstößliche Entscheidung.
Giacomo Puccinis Madame Butterfly, eine der heute meistgespielten Opern, ist zum ersten Mal auf der Seebühne zu erleben. Die musikalische Leitung übernimmt Dirigent Enrique Mazzola, der auch für die Rigoletto-Einstudierung zuständig war. Regisseur Andreas Homoki, Intendant des Opernhauses Zürich, bringt ein international erfolg reiches Team mit, das im magischen Bühnenbild von Michael Levine mit feinen Landschaftsmalereien japanisches Flair an den Bodensee zaubert.

So wohnen Sie:
In Friedrichshafen-Jettenhausen, im familiär geführten 4*-Hotel Knoblauch.
Das Hotel befindet sich in einem Vorort von Friedrichshafen und besteht aus zwei Gebäudeteilen – dem Ursprungshaus, wo der Gastronomiebereich untergebracht ist und dem Gebäudetrakt, für Zimmer und Wellnessbereich. Alle 58 Zimmer verfügen über Telefon, TV, Minibar, Safe, DU/WC und Fön. Im Wellnessbereich können Sie sich in der Sauna, im Innenpool oder im Naturbadeteich entspannen.

Wichtiger Hinweis zum Wetter:
Die Bregenzer Festspiele sind bemüht, die Vorstellung auch bei zweifelhafter Witterung auf der Seebühne abzuhalten, deshalb kann es zu Verzögerungen des Beginns oder zu Unterbrechungen kommen, daher wird empfohlen warme und regenfeste Kleidung mit zu nehmen. Regenschirme beeinträchtigen die Sicht!

Im Falle von Schlechtwetter findet eine konzertante Version der Oper in Kostüm, Licht und Maske im Festspielhaus statt. Für diese Aufführung haben die von uns gebuchten Hauskarten Gültigkeit.