Bus-Bild

Silvester in Görlitz

Sie befinden sich hier:

Sie sind hier

Silvester in Görlitz

… Silvesterfesttage im Land der Sorben

Begegnungen im Herzen Europas. In der Mitte Europas, im Dreiländereck Deutschland - Böhmen - Schlesien, begegnen Sie einem alten europäischen Kulturraum links und rechts der Neisse. Freuen Sie sich während dieser Reise auf prächtige Bauwerke aus fast allen Stilepochen von Spätgotik über Barock bis Jugendstil und Gründerzeit, die von wehrhaften Städten und frühem Europahandel erzählen. Neben diesen kulturellen Schätzen bietet die Oberlausitz mit ihrer Heide- und Teichlandschaft sowie dem Zittauer Gebirge herrliche landschaftliche Erlebnisse.

1. Tag: Wir heißen Sie herzlich in unserem Silvester-Reisebus willkommen und fahren bis nach Bautzen. Hier werden wir zu einer Stadtbesichtigung erwartet, bei der Sie die schönsten Seiten der Stadt sehen. Ein Rundgang durch die historische Altstadt vermittelt überraschende Eindrücke. Anschließend fahren wir weiter nach Görlitz. Zimmerverteilung im Hotel, erste Erkundigungen und gemeinsames Abendessen im Hotel.

2. Tag: Frühstücksbuffet im Hotel. Bei der anschließenden Stadtführung durch Görlitz entdecken Sie viele Gesichter der Stadt, die faszinierende Geschichte der einst mächtigen mittelalterlichen Handels- und Tuchmacherstadt. Ein spannendes Erlebnis zwischen Gotik und Renaissance, Barock und Gründerzeit und vom Jugendstil bis in die heutige Zeit. Der Nachmittag steht in Görlitz für eigene Besichtigungen zur freien Verfügung. Freuen Sie sich schon auf den heutigen Abend! Es erwartet Sie eine Silvesterfeier mit Begrüßungssekt, Galabuffet und Musikunterhaltung. Begrüßen Sie das neue Jahr mit Musik und guter Laune!

3. Tag: Gut ausschlafen und dann genießen Sie das leckere Frühstücksbuffet im Hotel. Gegen Mittag unternehmen wir mit unserer Reiseleitung eine Rundfahrt durch das Zittauer Gebirge, der 100. Naturpark Deutschlands mit seinen bekannten Kur- und Erholungsorten Jonsdorf und Oybin. Bizarre Sandsteinformationen und eine urwüchsige Natur sind der besondere Reiz des kleinsten Mittelgebirges. Nicht zu vergessen sind die in Deutschland nur hier im Dreiländereck anzutreffenden Umgebindehäuser. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Nach dem guten Frühstück heißt es „Koffer verladen“. Wenn wir nun noch Glück haben, können wir den Orgelklängen in der Peterskirche in Görlitz lauschen. Das wäre noch ein schöner Abschluss der Silvesterreise. (Bestätigung lag bei Drucklegung noch nicht vor). Danach treten wir die Heimreise an.

So wohnen Sie:
Ankommen im Parkhotel Görlitz und den Alltag vergessen. Neben der Neiße und am grünen Herzen von Görlitz herrscht genau die richtige Atmosphäre für diese Silvesterreise. Alle Zimmer sind bestens ausgestattet und verfügen über jeglichen Komfort.