Bus-Bild

Fahrgastinformation: NRW-Infektionsschutzvorschriften für den Reisebus

Sie befinden sich hier:

Sie sind hier

Fahrgastinformation: NRW-Infektionsschutzvorschriften für den Reisebus

Liebe Reisegäste,

nun dürfen wir seit dem 28.05.21 wieder mit unseren Reisebussen für Sie unterwegs sein.

Spezielle Zeiten erfordern spezielle Maßnahmen! Daher reisen wir aus aktuellem Anlass anders als wir es vor Corona kannten. Natürlich aber mit Sicherheit, Abstand und Hygieneregeln. Aber gemeinsam mit unseren Partnern können wir Vieles sehr gut umsetzen. Dies ist für uns ein echter Balanceakt, immerhin müssen wir im Moment schweren Herzens auf einige liebgewonnene Traditionen, die auch unseren Charakter ausmachen, verzichten. Aber gemeinsam schaffen wir das und sind uns sicher, dass Sie trotz aller Besonderheiten wunderbare und unbeschwerte Stunden und Tage verbringen können. Lehnen Sie sich in unserem Reisebus zurück und genießen Sie die Fahrt.

Die Infektionsschutzvorschriften für den Reisebus sind aktuell wie folgt:

*Negativtestnachweis: Alle Fahrgäste müssen bei Fahrtantritt über einen Negativtestnachweis (kostenlose Bürgertestung, Beschäftigtentestung) verfügen, der maximal 48 Stunden alt sein darf.

*Beförderung mit Masken (Atemschutzmaske FFP2, KN95, N95 o.ä.)

*Der Negativtestnachweis, Impfausweis (letzte Impfdosis muss 14 Tage zurückliegen) oder bei Genesenen ein Genesenennachweis in deutscher Sprache (digitale Form genügt), aus dem sich ein positiver PCR-Test ergibt, der mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt müssen zusammen mit einem amtlichen Ausweisdokument mitgeführt werden.

*Desinfizieren Sie sich vor jedem Betreten des Busses die Hände. Unser Fahrpersonal desinfiziert regelmäßig Kontaktstellen (z.B. Haltegriffe, Armlehnen und Klapptische) und die Bordtoilette.

*Verzichten Sie auf Begrüßungsrituale wie Händeschütteln, Küssen oder Umarmungen

*Während der Fahrt dürfen Sie die Mund-Nasen-Bedeckung zum Essen und Trinken abnehmen.

*Unser Fahrpersonal trägt beim Kontakt mit den Fahrgästen eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung (OP-Maske)

*Auf unseren Reisen wird Ihnen ein fester Sitzplatz zugeteilt, den Sie während der Fahrt nicht wechseln dürfen. Kurzfristig darf der Sitzplatz verlassen werden, um z.B. die Bordtoilette aufzusuchen.

*Außerhalb des Busses gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen, zum Tragen einer Maske und zum Mindestabstand.

*Kinder im Alter von 6 bis einschl. 15 Jahren können eine medizinische Maske (OP-Maske) tragen, wenn eine FFP2-Maske nicht passt. Soweit Kinder im Alter von 6 bis einschl. 13 Jahren auch keine OP-Maske tragen können, dürfen sie stattdessen eine textile Alltagsmaske tragen. Kinder unter sechs Jahren müssen keine Maske tragen.

*Wenn während einer Busreise Covid-19-Symptome bei einem Fahrgast auftreten, sind wir dazu verpflichtet, den Betroffenen von anderen Personen abzusondern. Er muss sobald wie möglich die Busreise abbrechen, wenn nicht unverzüglich ein Negativtestnachweis vorgelegt werden kann.

Unsere Reisebusse werden nicht komplett besetzt, es erfolgt eine „regelmäßige infektionsschutzgerechte Reinigung aller Kontaktflächen und Sanitärbereichen in Intervallen“ sowie die „Bereitstellung von einer ausreichenden Anzahl von Gelegenheiten zur Handhygiene“.

Sind Sie in Ihrem Urlaubsgebiet (Ausflugsziel) angekommen, so beachten Sie bitte die vor Ort gültigen Hygienevorschriften.

Und sollten Sie Fragen haben, so zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Das gesamte Aschemeyer-Reiseteam freut sich auf SIE!

Verbunden mit den allerbesten Wünschen zur Gesundheit und zum Glücklich sein grüßt Sie
Ihr
Reisedienst Aschemeyer
Magret Aschemeyer