Bus-Bild

Fehlermeldung

  • Notice: Undefined index: use_title in QuickViewContent->render() (Zeile 133 von /var/www/clients/client2/web65/web/sites/all/modules/quicktabs/plugins/QuickViewContent.inc).
  • Notice: Undefined index: use_title in QuickViewContent->render() (Zeile 133 von /var/www/clients/client2/web65/web/sites/all/modules/quicktabs/plugins/QuickViewContent.inc).

Erlebnisreiches Erzgebirge - Schwarzenberg

Sie befinden sich hier:

Sie sind hier

Erlebnisreiches Erzgebirge - Schwarzenberg

… seit über 15 Jahren im Programm!

Den Bergmännern auf der Spur - Fahrt mit der Schmalspurbahn - Besuch von Karlsbad u.v.m.

© reimax16 - Fotolia
© reimax16 - Fotolia

1. Tag: Wir starten morgens mit unserem Reisebus und machen uns auf den Weg ins Erzgebirge nach Schwarzenberg. Hier ist der große, grüne Aschemeyer Reisebus seit über 15 Jahren bekannt! Im Anschluss an die Zimmerverteilung erfolgt ein gemütliches Kaffeetrinken im Hotel. Am Abend dann Begrüßungsgetränk und gemeinsames Abendessen.

2. Tag: Nach dem leckeren Frühstücksbuffet fahren wir in die Bergstadt Marienberg. Der historische Stadtkern ist in Anlehnung an die italienische Renaissance vollkommen rechtwinklig angelegt. Dessen Mitte bildet der 1,77 ha große quadratische Marktplatz. Oberhalb des Marktes befindet sich das Rathaus. Besonders sehenswert ist das Eingangsportal. Es stammt aus dem Jahre 1539 und ist reich an zierlichen Ornamenten. Es gilt als eines der ältesten Renaissanceportale in Sachsen. Die Fassade des Rathauses schmückt ein gemaltes Stadtwappen mit einer Sonnenuhr. Am Ende der Stadtmauer steht die restaurierte Postsäule aus dem Jahre 1727. Als einziger Rundturm ist der Rote Turm im Osten der Altstadt erhalten geblieben. Hier besuchen Sie das Stadt- und Heimatmuseum. Es zeigt seinen Besuchern wie es damals war und befindet sich im ehemaligen Bergmagazin. Auf der Rückfahrt fahren wir noch zur Burg Wolkenstein. Abendessen mit Unterhaltung und Tanz im Hotel.

3. Tag: Der Vormittag steht in Schwarzenberg für eigene Besichtigungen zur freien Verfügung. Am Nachmittag tauchen Sie ein in die Welt des „Schwarzen Goldes“. Begeben Sie sich auf die Spuren der Bergleute, die in mühevoller Arbeit die sächsische Steinkohle zu Tage förderten. Das Bergbaumuseum Oelsnitz - das Museum des sächsischen Steinkohlebergbaus - zählt zu einem der größten deutschen Museen seiner Art. Der Museumsrundgang folgt dem Weg, den die Bergleute früher bis zur Einfahrt in die Grube genommen haben. Während einer Museumsführung lernen Sie die untertägige Welt der Kohlekumpel kennen, erfahren von der schwierigen und gefahrvollen Arbeit der Bergleute und erleben verschiedene Maschinen in Aktion. Die Führung endet mit der Vorführung der größten noch erhaltenen und funktionsfähigen Dampfmaschine Sachsens. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet unternehmen wir einen Ausflug nach Oberwiesenthal am Fuße des Fichtelbergs, die mit 914 Meter über N.N. höchstgelegenen Stadt Deutschlands. Ab Cranzahl steigen Sie dabei um in die Fichtelbergbahn, die seit nunmehr über 110 Jahren verkehrende Schmalspurbahn Cranzahl - Kurort Oberwiesenthal. Hier begrüßen wir Sie mit einer kleinen Stärkung, unserem hausgemachten Kesselgulasch. Dazu werden Getränke gereicht. Danach besuchen wir unsere Nachbarn in Tschechien. Die geschichtsträchtige Stadt Karlsbad fasziniert Sie mit der „Heißen Quelle“ an der Uferpromenade entlang der Tepla. Genießen Sie das Flair alter römischer Badekultur. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Erst einmal gut frühstücken und dann heißt es: Koffer verladen! Mit vielen Erlebnissen im Gepäck treten wir die Heimreise an.

So wohnen Sie
Im 4-Sterne-Hotel „Neustädter Hof“ in Schwarzenberg. Die Zimmer in diesem gastlichen Hotel sind mit jeglichem Komfort, Bad, DU/WC, Fön, Sitzecke, Minibar, TV, Telefon und Radio ausgestattet. Sie erleben ein Hotel mit Behaglichkeit, Luxus und Tradition.