Bus-Bild

Fehlermeldung

  • Notice: Undefined index: use_title in QuickViewContent->render() (Zeile 133 von /var/www/clients/client2/web65/web/sites/all/modules/quicktabs/plugins/QuickViewContent.inc).
  • Notice: Undefined index: use_title in QuickViewContent->render() (Zeile 133 von /var/www/clients/client2/web65/web/sites/all/modules/quicktabs/plugins/QuickViewContent.inc).

Der Spreeradweg

Sie befinden sich hier:

Sie sind hier

Der Spreeradweg

… von der Quelle bis in den Spreewald

Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche Radtour!

©TMB-Fotoarchiv/Hahn
©TMB-Fotoarchiv/Hahn

1. Tag: Wir starten mit unserem Fahrradbus und lassen uns gemütlich bis nach Cottbus fahren. In Cottbus angekommen haben Sie Zeit sich in der Innenstadt und Umgebung umzusehen. Zimmerverteilung und Abendessen im Hotel.

2. Tag: Frühstücksbuffet im Hotel. Heute geht es mit dem Rad „Rund um Cottbus“. Sorben und Deutsche prägten gleichsam die Geschichte der Stadt Cottbus, weswegen sie auch zweisprachig ist. Der Ort entwickelte sich von der Stadt des Handwerks und der Industrie zu einem modernen Dienstleistungs- und Wissenschafts- und Verwaltungszentrum und bietet seinen Besuchern Natur, Erholung, Kunst und Kultur. Die heutige Etappe führt Sie von Cottbus zuerst zu einem Meisterwerk deutscher Gartenkunst, dem Fürst-Pückler-Park Branitz. Auf Ihrem weiteren Weg gelangen Sie zu einem gigantischen Tagebau. Hier haben Sie an verschiedenen Aussichtspunkten die Möglichkeit hinein zu schauen. Per Rad geht es zurück nach Cottbus. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Frühstücksbuffet im Hotel. Heute steht die Burger Spreewaldtour auf dem Programm. Von Cottbus geht es heute in den Burger Spreewald. Unterwegs besteht die Möglichkeit das Heimatmuseum im Storchendorf Dissen zu besuchen. Erleben Sie die Unberührtheit dieser einzigartigen Naturlandschaft während einer 2-stündigen Kahnfahrt, bevor es über die Dörfer zurück nach Cottbus geht.

4. Tag: Frühstücksbuffet im Hotel. Spreewald pur! Die heutige Tagesetappe führt Sie zunächst über Werben nach Burg. Anschließend geht es weiter über Leipe bis nach Lübbenau. Erleben Sie hautnah das touristische Herz des Spreewaldes. Zur Mittagszeit können wir in das spreewaldtypische Gasthaus „Froschkönig“ einkehren. Entlang der Hauptspree radeln Sie von Lübbenau nach Lübben. Mit dem Bus geht es zurück nach Cottbus. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Nach dem Frühstücksbuffet geht es heute durch das Lausitzer Seenland. Erleben Sie eine Landschaft im Wandel der Zeit. Entdecken Sie eine junge Urlaubsregion, in der sich ehemalige Tagebauten in Seen verwandeln. Mit dem Bus fahren wir in das Lausitzer Seenland nach Großräschen. Zwischen Wüstensand und Badeparadies erkunden Sie an diesem Tag den Großräschner See, Sedlitzer See, den Senftenberger See, Geierswalder See und den Partwitzer See. Sie entdecken die stetige Entwicklung des Lausitzer Seenlandes auf einzigartigen Radwegen, weit ab vom Straßenlärm. Diese Tour ist sehr informativ, da die Rekultivierung der Tagebaue in verschiedenen Stadien miterlebt werden kann. Mit dem Fahrradbus geht es zurück nach Cottbus. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Nach dem guten Frühstücksbuffet treten wir geprägt von vielen Eindrücken die Heimreise an. Den Abschluss bildet ein gemeinsames Kaffeetrinken in Magdeburg am Schiffshebewerk Rothensee. Ankunft im Heimatort am frühen Abend.

So wohnen Sie
In Cottbus im Radisson Blu Hotel. Das Hotel liegt im Herzen von Cottbus, mitten in der Lausitz, einer der schönsten Landschaften Europas, mit vielen Schlössern, Parks und Gewässern. Cottbus ist nicht nur das Tor zum Naturschutzgebiet Spreewald, sondern bietet Besuchern auch eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten.